t f R
^

Netsky im Conrad Sohm

Das Conrad Sohm hat sich in der Nacht vom Ostersonntag in einen brodelnden Kessel verwandelt, als nach Double-L mit MC Fava auch noch Netsky mit energiegeladenem D’n’B dem Publikum so richtig einheizte. So etwas hatte Dornbirn schon lange nicht mehr gesehen. Was für eine Nacht!


Selten haben wir jemanden so schnell aufsteigen gesehen wie den 22-jährigen Boris Daenen alias Netsky. Und dies liegt weniger an seinem belgischen Pass als vielmehr an seinen Drum ’n’Bass Qualitäten. Der junge Belgier kann bereits auf einige Releases bei den größten Labels der Szene zurückblicken, er erhält Support von Friction, Hype, Fabio and London Elektricity, und 2010 wurden seine Ambitionen mit dem „Best Newcomer Producer“ Preis bei den Drum ’n’Bass Awards belohnt.

Netsky führt gleichsam mit seiner Mischung aus erbaulichen und melancholischen Melodien sowie harten Dancefloor Bässen und Beats eine Welle von jungen new skool Drum ’n’Bass Talenten Europas an. Seine Popularität als DJ und Produzent ist derzeit unübertroffen.

Gerade eben von einer Australien- und Neuseeland-Tour zurückgekehrt, haben seine DJ-Qualitäten Netsky schon quer durch Europa und rund um die Welt gebracht. Seine Fähigkeiten hinter den Turntables sind beneidenswert, er scheint fast die Gabe des Midas zu besitzen (alles in Gold zu verwandeln). Sogar die gedrückteste Party kann Netsky innerhalb von Minuten in einen exstatischen, strammen Rave verwandeln.

Share